WEINHANDLUNG HARDY

mit Raritäten Cabinet. Weine und Spirituosen aus über 100 verschiedenen Jahrgängen.

HARDY ist ein echtes Markenzeichen!



Seit 25 Jahren versorgen Philipp und Henriette Scheiber die Berliner mit jungen Weinen und Raritäten. Sie sind keine Unbekannten: Ihr Vater „Hardy“ Schreiber war eine Berliner Institution.


Der Name ist sozusagen ein Brand, ein Markenzeichen. Hardy. Als Philipp Schreiber vor 25 Jahren die „Weinhandlung Hardy“ in der Thielallee übernimmt, tritt er in große Fußstapfen. Sein Vater Eberhard Schreiber - allen als Hardy bekannt – erfüllte sich nach seinen Wanderjahren durch viele europäische Länder mit der Weinstube „Hardy an der Oper“ einen Traum. 1969 eröffnete er das Wein-Restaurant „Hardy auf Sylt“, 1982 kam die Weinstube „Hardy’s Gute Stube“ in Berlin-Schmargendorf dazu.


Der Mann muss eine grenzenlose Energie gehabt haben. 1974 eröffnete er noch eine „Weinhandlung Hardy“. Und bot alte Weine an, sodass 1986 noch ein Geschäft hinzukommen musste: das „Raritäten Cabinet“.


Die Raritätensammlung hat Philipp Schreiber, der das Geschäft zusa