top of page

Aktualisiert: 23. Nov. 2023

Die Lust vom Teilen und ein Tisch voller Teller


CHRISSI UND CHRISTOS DOGROULAKI SIND BEKANNT FÜR IHR FEINKOSTGESCHÄFT INOS. NUN GIBT ES DIREKT AM S-BAHNHOF GRUNEWALD NOCH DIE TAVERNA INOS!


» Dionysos, der Gott des Weines, der Freude, der Ekstase. Sie haben so einiges richtig gemacht, die alten Griechen und ihre Götter. Die Trinkkultur zu pflegen, allem voran den Oinos, den Wein, hoch zu schätzen. Inos, ein bisschen verkürzt also, haben vor 24 Jahren Chrissi und Christos Dogroulaki, Berliner mit griechischen Wurzeln, ihr Feinkostgeschäft genannt. Weil es in ihrem Leben, in ihrem Laden um die Freude an guten Produkten aus der Heimat ihrer Familien geht. Neben dem Delikatessgeschäft in Teltow hört seit kurzem noch ein kulinarischer Ort auf den Namen Inos: die Taverna am schönen S-Bahnhof Grunewald.


» Um es vorwegzuschicken. Man ist nicht ganz plötzlich 2.500 Kilometer weiter südlich in Griechenland gelandet, sowie man die Taverna Inos samt ihrer mediterranen Terrasse betreten hat. Aber es fühlt sich so an: die karierten Tischdecken, der dunkle Holzboden, backsteinerne Wandelemente, Stühle mit geflochtenem Sitz und groß das Inos-Logo in Petrol auf der Steinwand – diese sehr gemütliche Wohlfühlatmosphäre kommt von Chrissi, denn sie hat ein Händchen für Design.


»„Den Wunsch, ein Restaurant zu eröffnen, hatten wir schon lange. Als unsere beiden Kinder noch klein waren, standen jedoch das Feinkostgeschäft und die Familie im Vordergrund“, lacht Chrissi Dogroulaki. Der Nachwuchs ist inzwischen groß, und das Paar blickt auch noch auf Erfahrungen in der Führung einer Edel-Kantine zurück. Sie haben den gesamten Riller & Schnauck-Gastro-Bereich und auch Veranstaltungen bis 5000 Personen gemanagt.


»Absolute Gastroprofis also, die immer noch mit Spaß bei der Sache sind. Und ihrer Philosophie treu bleiben. „Qualität steht bei uns an erster Stelle“, sagt Christos Dogroulaki. Das bedeutet, alles ist hausgemacht. Die Rezepte stammen vielfach aus der Familie, werden im Inos kreativ und zeitgemäß umgesetzt.



»Zur griechischen Küche gehört die Lust am gemeinsamen Genießen. „Der ganze Tisch muss voller Teller stehen, von denen alle essen“, so Chrissi. Mezedes, die griechischen Häppchen, die wie die Tapas in Spanien tief in der Landeskultur verankert sind, machen die Taverna Inos zu so einem authentischen Ort.


» Mit Fetakäse, Walnüssen und Minze gefüllte Auberginen auf Tomaten-Bulgur standen gerade auf der Mezedes-Karte. „Ein vegetarisches Gericht, wie es übrigens viele bei den Mezedes gibt, das gerade bei unseren weiblichen Gästen sehr gut ankam“, freut sich die Chefin. Ebenso wie die frittierten Zucchini-Chips, die sogar bei nicht gemüsefreudigen Kids beliebt sind. »Tief verwurzelt in der griechischen Küche ist aber auch Fleisch, und da kommen die Souvlaki, die Spießchen, ins Spiel. „Souvlaki mit Schwein wird natürlich aus Filet gemacht“, gibt Christos Dogroulaki ein Qualitätsbeispiel. Kompromisse? Keine Kompromisse. Dafür sei man, so der griechische Gastgeber, zu stolz.



»Bei den dazu passenden Weinen – Griechenland ist ein noch sehr unterschätztes Weinland – sollte man unbedingt den Empfehlungen des Hauses folgen. An die 40 Positionen gibt es, von Chrissi und Christos wie jedes Produkt bei Inos, im Feinkostgeschäft wie in der Taverna, handverlesen. Und ganz im Sinne von Dionysos, mit sehr viel Leidenschaft und Freude.



TAVERNA INOS

C. Dogroulaki

Eichkampstraße 156

14055 Berlin

Di – Fr 16:00 – 23:00

Sa + So 12:00 – 23:00

Tel 030 . 3462 4780

info@taverna-inos.de


UNSER TIPP

Für Dion, unsere englische Bulldogge, kaufen wir gerne bei Dogstyler an der Clayallee 335 ein. Eine tolle Beratung und tolle Leckerlis. Die bekommen gerne auch die Hunde unserer Gäste.





Comments


bottom of page