Sinis Klinik Berlin

Aktualisiert: vor 3 Tagen

DIAGNOSE LIPÖDEM: HILFE IST MÖGLICH


Krankhaft wuchernde Fettzellen bedeuten für viele Patienten einen jahrelangen Leidensdruck. Doch es gibt Hoffnung: Je früher und effektiver gegen ein Lipödem vorgegangen wird, desto besser stehen die Heilungschancen.

DER RENOMMIERTE PLASTISCHE CHIRURG PROF. DR. NEKTARIOS SINIS

ARBEITET SEIT MEHR ALS 20 JAHREN IM BEREICH DER PLASTISCH-ÄSTHETISCHEN CHIRURGIE. DURCH STÄNDIGE FORTBILDUNGEN UND DIE WEITERENTWICKLUNG BESTEHENDER OPERATIONSVERFAHREN KANN ER SEINEN PATIENTEN ERSTKLASSIGE BEHANDLUNGSMETHODEN ANGEDEIHEN LASSEN – AUCH IN PUNCTO LIPÖDEM.


»Gerade erst hat die prominente Influencerin und Darstellerin Mandy-Kay Bart das Thema Lipödem in ihrer Community thematisiert und damit den Blick auf ein Thema gelenkt, das vor allem vielen Frauen ein normales Leben schwer bis sogar unmöglich macht.


»Unter einem Lipödem versteht man eine krankhafte Veränderung der Fettzellen. Welche genauen biochemischen Prozesse hier ablaufen, ist noch nicht erforscht, man weiß allerdings, dass diese Veränderungen hormonell bedingt sind. Sie können Frauen in den Wechseljahren betreffen, aber auch alle, die einen hormonellen Umstellungsprozess erleben, z.B. durch die Einnahme der Pille. Auf Grundlage der hormonellen Umstellung beginnen Zellen zu wuchern, sie schwellen an, es kommt zu einem Lymphstau, der zu einem Rückstau von Flüssigkeit führt und teils venöse Störungen verursacht. Die Patienten haben schwere Beine und Schmerzen. Oft beginnt das Lipödem an den Beinen und weitet sich dann aus auf die Arme. Die Patienten nehmen im Verlauf oft auch in der Körpermitte an Gewicht zu. Selbst eine strenge Diät und Bewegung helfen nicht weiter.

»Ein Lipödem wird in drei Stadien eingeteilt. Die Krankenkassen übernehmen Kosten einer Behandlung erst beim fortgeschrittenen Lipödem des Stadiums drei. Wer an einem Lipödem leidet, sollte jedoch nicht warten, bis das letzte Stadium erreicht ist. Nicht allein wegen der seelischen Belastung, sondern auch weil dadurch Folgeoperationen, wie zum Beispiel Hautstraffungen, erforderlich werden. Stattdessen sollte frühzeitig aktiv dagegen das Lipödem vorgegangen werden, zum Beispiel durch eine XXL-Liposuktion.

»Dieser Begriff steht für eine Form der Fettabsaugung, die sehr modern ist. Früher wurde deutlich weniger Fettvolumen entfernt, da überwiegend mit Lokal-Anästhesie operiert wurde und die Patienten somit nicht ausreichend narkotisiert waren. In der Sinis Klinik wurde die Lokal-Anästhesie komplett reduziert, da die Patienten sich in Vollnarkose befinden. Während der ganzen OP wird der Kreislauf stabil gehalten und es ist möglich, weit mehr Fett abzusaugen. Bei der aufwändigen Operation werden die Patienten stabil warmgehalten und die Körpertemperatur wird ständig überwacht.

»Die XXL-Fettabsaugung basiert darauf, die Stoffwechselprozesse des Körpers anzuschieben, indem die Patienten in kurzer Zeit (während der OP-Zeit von drei bis vier Stunden) in eine Stoffwechsel-defizitäre Lage versetzt werden. Erhält der Körper anschließend nicht genügend Kohlenhydrate oder Fette, kann weiteres Fett verbrannt werden. Dafür wird eine speziell in der Sinis Klinik Berlin entwickelte Post-Liposuktions-Diät verordnet.

Sinis Klinik Berlin GmbH

Rheinbabenallee 18

14199 Berlin

Mo - Fr 10:00 - 18:00

Tel 030 - 678 281 81

info@sinis-aesthetics.de

www.sinis-aesthetics.de


MEIN TIPP

Die Trattoria Mondo Pazzo in der Schlüterstraße: Nach den Fedelini mit Trüffeln der exzellent frische Loup de Mer vom Grill – eine Empfehlung.

  • Youtube

© 2020 by VSB