Salumeria Via Vai

BELLA ITALIA IN DER REICHSSTRASSE


NIE IST MAN ITALIEN NÄHER ALS IN DER SALUMERIA VIA VAI IN WESTEND. CARO MIO, WIE EIN ZEITSPRUNG. MAN WARTET FÖRMLICH DARAUF, DASS SOPHIA LOREN UND MARCELLO MASTROIANNI JEDEN MOMENT UM DIE ECKE KOMMEN UND ÜBERSCHWÄNGLICH RUFEN: DONATO, CARO MIO, COSA MI CONSIGLIATE OGGI?


» Donato Sportelli hat vor 20 Jahren die Salumeria übernommen. Bis vor drei Jahren stand er noch selber am Herd. Dann hat er den Kochlöffel an Giuseppe, seinen Ältesten, übergeben. Und il figlio Jimmy kocht auch mit. Via Vai ist fest in Familienhand. La familia. Ehefrau Giovanna hat die Feinkost-Frischetheke im Griff: Wurst- und Schinkenspezialitäten, Käse, Antipasti.



» Mittags füllt sich dieser kleine, entzückende italienische Wohlfühlort aber subito: Die saisonale Wochenkarte zieht alle Liebhaber italienischer Spezialitäten an. Aktuell verwöhnen Spargelspezialitäten die Gaumen, mit hausgemachten Tagliatelle oder mit Kalbs- oder IbericoSchnitzel. Der Babysteinbutt mit Weißweinsauce und Kartoffelpüree ist auch nicht zu verachten. Klassiker sind die Spaghetti Scoglio mit verschiedenen Meeresfrüchten … oder die Penne Fegato con Panna oder, oder … was immer des Genießers Geschmackspapillen begehren: In der offenen Küche wird alles nach italienischen Rezepten zubereitet. Dazu eine unversiegbare Quelle an italienischen Weinen. Saluti!



» Der Gastgeber kommt aus Apulien, nur fünf Kilometer von den weltberühmten Trulli entfernt, sagt er mit glänzenden Augen. Im hinteren Teil der Salumeria hat er zusammen mit einem befreundeten Künstler an einem Wochenende einen halbierten Trullo nachgebaut. Darin flackert in den Wintermonaten ein Kaminfeuer auf dem Bildschirm. Sobald es warm wir, wird aus dem Kamin ein Aquarium. Eine Fotografie zeigt den ältesten Olivenbaum Apuliens: „Der ist 1650 Jahre alt und produziert noch immer Oliven“, sagt Signore Sportelli ein bisschen stolz.



» Neben den verlockenden Weinen, Pasta und Saucen, Ölen und Balsamico in den Regalen fallen einem mehrere Fußballtrikots ins Auge. Tennis Borussia, Nr. 10, Donato. Ein Geschenk des Vereinspräsidenten. Hertha-Trikots mit den Unterschriften der Spieler. Die Jungs sind hier Stammgäste. Wenn sie doch nur ein bisschen besser spielen würden. Ach ja, und dann die Trikots von italienischen Nationalspielern. „Den Fabio Cannavaro, den habe ich bei der Fußball-WM in Deutschland persönlich getroffen.“


» Donato Sportelli könnte noch mehr erzählen. Aber jetzt muss er sich um seine Gäste kümmern. Scusa. Aber eines ist ihm noch wichtig: „Wissen Sie, ich bin zum zweiten Mal Opa geworden“, sagt er. Und nach Klein-Alessio fängt jetzt auch Piccolo-Adriano an, püriertes Gemüse zu verkosten. Das wird auch mal ein Genießer. Nur eines wird er in Opa Donatas Salumeria nicht bekommen: Pizza.



SALUMERIA VIA VAI

Donato Sportelli

Reichsstraße 9

14052 Berlin

Mo – Fr 09:00 – 20:00

Sa 09:00 – 16:00

Tel 030 . 304 77 41

info@via-vai.de

www.via-vai.de