OSCHE HAUSHALTSWAREN

Hier werden Küchenträume wahr!


In der Küche ist edle Kitchenware immer mehr im kommen. Ein Trend, der dem Familienunternehmen Osche sehr entgegenkommt. Im Geschäft am Bahnhof Lichterfelde-West gibt es alles für Liebhaber hochwertiger Küchenhelfer.



Beim Blättern durch angesagte Lifestyle-Magazine erfahren wir, dass es in deutschen Küchen immer edler zugeht. Kochen ohne Kompromisse. Denn selbst die feinsten Ingredienzien und Haute Cuisine-Ambitionen bringen nichts, wenn die Materialien nicht gut genug sind. Edle Kitchenware und innovative Küchenhelfer findet man bei Osche.

Seit 1894 gibt es das Geschäft am Bahnhof Lichterfelde-West, das heute für qualitativ hochwertige Haushaltswaren und Elektrokleingeräte etablierter Traditionsmarken steht. Ein Place to be für Liebhaber des Küchen-Lifestyles. Diesen Winter ist Cocooning ein großes Trendthema. Man macht es sich zuhause gemütlich und bekocht sich und seine Liebsten. „Raclette, Fondue und die gute alte Feuerzangenbowle dürfen da nicht fehlen“, sagt Wolfgang Osche. Heinz Rühmann lässt grüßen. (Übrigens einer der Lieblingsfilme des Geschäftsführers.) Und was ist sonst so das Must-have der Saison? Der Signature-Gusseisen-Hersteller Le Creuset hat Schwarz zur Trendfarbe seiner Bräter und Tagines gewählt. Die Gewürze kommen aus sündhaft teuren Mühlen aus Hartporzellan oder handgeschliffenem Glas. Wer selber kocht, achtet auch auf gesunde Ernährung. Was hätten wir denn da? Wolfgang Osche empfiehlt eine Granatapfelpresse für den ausreichenden Vitamin-C-Bedarf. Zum Raclette oder Fondue kommt das Gemüse stilecht mit Gemüseteiler, Gemüsehobel oder Gemüsewürfler getunt, auf den Tisch. Wie gesagt, es wird edler.

Auch die Bereiche Kaffee und Tee erfahren ein Upgrading. Le dernier cri ist die sich drehende Filterstation, in der der Kaffee elektrisch wie von Hand aufgebrüht wird. Teekannen mit passendem Einsatz gibt es aus schwerem Steingut oder im Vintage-Retrolook.

In der Adventszeit ist auch alles rund ums Backen angesagt. Die Ausstechformen für Kekse protzen in einer noch nie dagewesenen Formenvielfalt. Vom Brandenburger Tor und Fernsehturm über Einhörner und Elfen bis zu Weihnachtsbaumkugel und Knuddelkeksen. Nach Muffins und Eclairs sind Popovers das angesagte Trendgebäck – eine Mischung aus Windbeutel und Pfannkuchen. Den passenden Backkranz hat Wolfgang Osche sofort in seine „Das-müssen-wir-haben-Liste“ aufgenommen. Wer en vogue sein will, der ist bei Osche immer gut aufgehoben. Kaum zu glauben, dass der Trendsetter nächstes Jahr sein 125jähriges Bestehen feiert.


OSCHE HAUSHALTSWAREN & ELEKTROKLEINGERÄTE

Alfred Osche

Baseler Str. 9 12205 Berlin

Mo – Fr 9:00 – 18:00 Uhr

Sa 9:00 – 14:00 Uhr

Tel 030. 8331 900

laden@alfred-osche.de

www.alfred-osche.de


UNSER TIPP:

Den Augenoptiker Schulze-Gunst in der Curtiusstraße gibt es genauso wie uns seit 1894 in Lichterfelde. Das älteste in Berlin ansässige Augenoptiker-Unternehmen ist mittlerweile in 4. Generation im Familienbesitz. Mit zwölf Jahren habe ich dort meine erste Brille erhalten. Und bin heute noch Kunde.

EK 06 - Titelseite.jpg
  • Youtube

© 2019 by VSB