Christa Lutum Bäckermeisterin

Aktualisiert: 26. Nov 2021


ZU DEN WURZELN DES TRADITIONELLEN BACKENS



„ICH BACKE GERNE“, SAGT SIE. GANZ PRAGMATISCH. CHRISTA LUTUM KOMMT AUS WESTFALEN, DIE MACHEN DORT NICHT VIEL GEDÖNS UM DIE WESENTLICHEN DINGE DES LEBENS. CHRISTA LUTUM ENTSTAMMT EINER HANDWERKERFAMILIE. IN JEDER GENERATION GAB ES BÄCKER UND KONDITOREN. CHRISTA LUTUM WOLLTE AUCH BÄCKERIN WERDEN.




» Dann erfuhr Christa Lutum von einer befreundeten Bäuerin, dass im Ort ein Bäckerlehrling gesucht würde; dort begann sie ihre Ausbildung, und 1980 legte sie die Gesellenprüfung ab. Zwei Jahre später kommt sie nach Berlin. „Zu der Zeit gab es hier schon Vollkornbäckereien. Das fand ich gut, das wollte ich lernen.“



1993 gründet sie mit T. Beumer die Bio Bäckerei Beumer & Lutum und führt sie 23 Jahre als geschäftsführende Inhaberin. Doch es musste noch etwas anderes kommen. 2016 eröffnet sie ihre eigene Bäckerei mit Café. „Die Backstube war so klein, da hatte ich keinen Platz für verschiedene Mehllager. Ich musste mich also entscheiden.“

» Sie entschied sich für Dinkel. „Damit kehre ich zurück zu den Wurzeln des traditionellen Backens. Wir produzieren unsere Backwaren hauptsächlich aus Dinkelmehlen. Mit viel Zeit und viel Können. Neben wechselnden Spezialbroten backen wir Klassiker wie unsere Almkruste und unseren Hürlimann.“ I