Caran d´Ache Boutique Berlin

Es gibt nur eine Caran d´Ache Boutique in Deutschland, in der Uhlandstraße in Berlin. Dort schlagen Künstlerherzen höher, und die Lösung für alle Geschenkfragen liegt auf der Hand.


Picasso wusste es in Worte zu fassen: „Im Alter von zwölf Jahren konnte ich wie Raffael zeichnen, doch ich benötigte das ganze Leben, um zu lernen, wie ein Kind zu zeichnen.“ Das Kind im Mann oder der Frau weckt auch die Caran d’Ache Boutique in der Uhlandstraße. „Haben wollen“, ist der erste Impuls beim Blick auf die edlen Produkte des Schweizer Schreibgeräteherstellers. Im einzigen auf Caran d’Ache fokussierten Fachgeschäft in Deutschland werden die Kugelschreiber, Füllfederhalter und Buntstifte mit geradezu schweizerischem Understatement ästhetisch präsentiert. Boutique Managerin Nadja Jaeger hilft, die Auswahl, bei der jedem Kreativen das Herz aufgeht, zu strukturieren.


„Neu eingetroffen ist die Claim Your Style-Limited Edition, eine poppige Version zum 50. Geburtstag des ikonischen 849er Kugelschreibers.“ 1969 – Schimmern da die die Londoner Swinging Sixties durch? Ja, denn der britische Designer Paul Smith hatte bei der Farbgestaltung die Finger im Spiel. Nach der Entwicklung des ersten 849ers aus recycelten Nespresso-Kapseln im vergangenen Jahr, zeigt Caran d’Ache einmal mehr, was „Made in Switzerland“ alles kann. Für Berlin wurde sogar eine Edition mit dem Bären-Wappen aufgelegt. Ein Andenken für alle, die die Hauptstadt bei sich tragen wollen.


Das Genfer Unternehmen und die Berliner Papeterie verbindet nicht nur die Liebe zum individuellen Schreibgerät, beide können auch auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken.

„Unser Team hat sein Know-How über Jahrzehnte entwickelt und macht die Papeterie zu dem Ort, der etwas ganz Eigenes und Beständiges hat“, sagt Geschäftsführer Axel-H. Müller. Persönlich amtet er als Chefeinkäufer und lässt es sich nicht nehmen, das Sortiment stilsicher auszuwählen.



Sein unbestechlicher Geschmack gibt ihm recht, denn mehr und weniger prominente Kunden gehen bei ihm ein und aus.


In der Schreibgeräte Zentrale erfolgt die Beratung zum ganz privaten Lieblingsstück. Dabei kommt man an den verlockenden Karten, Geschenkpapieren und Lederwaren in Manufaktur-Qualität nicht vorbei. Große Erfahrung hat die Papeterie auch in der Gestaltung hochwertiger Drucksachen zu besonderen Anlässen. Und wer noch keine Idee hat, was er schenken kann, sollte mal vorbeischauen: gerade für Herren findet sich immer das passende Präsent – vom schlanken Tintenroller bis zur Spitzmaschine. Überraschen wird man auch mit den „Les Crayons de la Maison“-Bleistiften, die mit dem „Schulzeit-Souvenir“ von Mizensir parfümiert sind. Der Parfumeur aus Genf kreierte einen Duft von Virginia- und Atlaszedern, begleitet von Lakritze, Palisander und Birke, um Kindheitserinnerungen zu beschwören.


Karandasch, das russische Wort für Bleistift, stand Pate bei der Marke der Künstler. Auch das ist ein Stück Schweizer Understatement für das Universum von Caran d‘Ache. Nicht nur Picasso selbst schuf Kunstwerke mit den teilweise wasservermalbaren Farbstiften und Wachspastellen, er gab sie ebenso seinen Kindern zum Experimentieren. So kann jeder das Kind in sich wiederentdecken.


CARAN D´ACHE BOUTIQUE BERLIN

bei Papeterie H. Künnemann Nachf. GmbH

Uhlandstraße 29

10719 Berlin

Tel. 030. 88 55 16 55

www.papeterie-berlin.de

info@papeterie-berlin.de


Mo-Fr 10:00 - 19:00 Uhr

Sa 10:00 - 18:00 Uhr


UNSER TIPP:

Die Berliner Kaffeerösterei in der Uhlandstraße 173/174, gleich gegenüber, ist ein kleines Feinkosthaus mit klassischem Kaffeehauscharme.


Folgen Sie uns auch auf FACEBOOK

ERSTKLASSIG_MAGAZIN_EK07__Titelseite.jpg
  • Youtube

© 2019 by VSB