Aux Delices Normands

LebensWerkGemeinschaft

Werkstattladen mit Bäckerei & Café Aux Delices Normands

Ein Pas de deux der schönen Dinge



SCHMUCK UND KÜCHENUTENSILIEN AUS FILZ. ECHTE BIENENWACHSKERZEN. KLEINE ANHÄNGER AUS KERAMIK WIE EICHHÖRNCHEN, HÄSCHEN, KÄTZCHEN. WIE SÜẞ. APROPOS SÜẞ. HINTER EINEM VERGLASTEN TRESEN LOCKEN TARTES UND TORTEN, BAGUETTES UND CROISSANTS. ACH, DIESER WERKSTAT TLADEN ÜBERFORDERT EIGENTLICH DIE SINNE. MOMENT MAL: WERKSTATTLADEN? CAFÉ? BÄCKEREI? EINE MENAGE À TROIS DES SCHÖNEN UND GUTEN.



»„Uns hat das Schicksal zusammengeführt“, lacht Peter Sellier und bringt es auf den Punkt. Le destin. Peter Sellier ist Geschäftsführer der Berliner LebensWerkGemeinschaft, ein anthroposophisches Sozialunternehmen, das für Menschen mit körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderungen in Berlin und Brandenburg aktiv ist. Neben dem Wohnbereich und den LebensOrten, den unterstützenden Wohnangeboten für Menschen mit Assistenzbedarf, gibt es auch eine Werkstatt. 430 Mitarbeiter sind hier beschäftigt und stellen wunderschönes Handwerk her, das man dann im Werkstattladen kaufen kann.


» Den gibt es seit über einem Jahr. Ein Pas de deux der schönen Dinge. Die genussvollen Verführungen sind aus dem Hause Aux Delices Normands. Genießer kennen den Franzosen und seine edlen Schätze traditionellen Bäcker- und Konditoren-handwerks, die es seit 1995 in Berlin gibt. „Ich wollte eigentlich nicht noch einen Genussladen eröffnen“, blinzelt Didier Canet. „Eine meiner Lebenswahrheiten ist das Maß rechter Vernunft. Aber das hier, das habe ich sofort und gerne gemacht.“



»Im Werkstattladen mit seiner ästhetisch hochwertigen Inneneinrichtung stehen Mitarbeiter von Monsier Canet und der LebensWerkGemeinschaft zusammen hinter der Theke und bedienen. „Es ist eine wahre Freude, mit anzusehen, wie feinfühlig Didiers Mitarbeiter mit unseren Leuten umgehen.“ – „Ich bitte dich, das ist unsere Verpflichtung. Schließlich haben wir beide eine ähnliche Grundeinstellung.“ Und die passt eben genau zu der Philosophie der LebensWerkGemeinschaft.


»In der Einrichtung sind 20 unterschiedliche Gewerke im Einsatz, darunter auch eine Tischlerei. Die Wände, die Decken und alle Möbel im Laden kommen aus eigener Manufaktur. Didier Canet war sofort begeistert von der Idee, hier mitzumachen. „Das war etwas völlig Neues. Das ist für mich die Zukunft, Interessen bündeln, Verantwortung übernehmen, sich engagieren.“ Quelle joie. – „Unsere Mitarbeiter und Betreuer haben sich schon immer ein eigenes Café gewünscht. Das war das Sahnehäubchen, das Didier zugesagt hat“, strahlt Peter Sellier.


» Die allermeisten der Mitarbeiter sind sowieso tagtäglich fröhlich. „Mit wie viel Empathie und Mitgefühl die sich gegenseitig unterstützen und helfen, das rührt mich immer wieder aufs Neue“, sagt der Geschäftsführer. Das Café mit den Schätzen aus Boulangerie und Patisserie haben alle frohlockend angenommen. Auch die Kunden in Zehlendorf, die nun endlich den stadtbekannten Franzosen in ihrer Nähe haben. „Unsere Wege mussten sich einfach kreuzen“, davon ist er überzeugt. „Und außerdem bist du ja im Herzen ein Franzose“, lacht Didier Canet. – „Stimmt, meine Vorfahren kommen aus Nantes, wir sind Hugenotten“, sagt Monsieur Peter „Pierre“ Sellier. Na dann: bonne chance.


WERKSTATTLADEN MIT CAFÉ & BÄCKEREI

AUX DELICES NORMANDS GMBH

Ladiusstraße 19

14165 Berlin

Mo – Fr 07:00 – 18:00

Sa 07:00 – 14:00

So 08:00 – 16:00

Tel 030 . 894 00 44 44

LebensWerkGemeinschaft

www.lwg.berlin

Aux Delices Normands

www.auxdelicesnormands.de


UNSERE TIPPS:

In unserer Kerzenmanufaktur in der Clayallee 81 fertigen wir qualitativ hochwertige Kerzen aus reinem Bienenwachs nach alter Handwerkstradition.“ – Peter Sellier –

„Unser denkmalgeschützter Hof in Stahnsdorf in der Dorfstraße 6 ist ein beliebtes Ausflugsziel – sogar mit eigenem Bouleplatz.“ – Didier Canet –