Zahnärzte im Schloss

Geballte Kompetenz um Oralchirurgie erweitert!




Es ist sein Anspruch, gehobene Zahnmedizin anzubieten. Und er lässt Worten Taten folgen. Seit Anfang 2018 ist Jürgen Hellmer mit seiner neuen Praxis im Schloss.




12 Behandlungszimmer auf 800 Quadratmetern im Dienste der Gesundheit. Zur geballten zahnmedizinischen Kompetenz – von der Prophylaxe bis zur Implantologie – hat der Zahnmediziner innerhalb des letzten Jahres noch das Gebiet der Oralchirurgie auf State-of-the-Art-Niveau ausgebaut.


„Manchmal kommt die Gesundheit vom Weg ab und schlägt eine Richtung ein, die uns nicht ans Ziel führt. Dann müssen wir den Kurs korrigieren – damit es Ihnen wieder besser geht“, sagt Jürgen Hellmer. Wenn die klassischen Behandlungsmethoden nicht ausreichen, kann mit einem oralchirurgischen Eingriff nachgeholfen werden.



"Wir haben eine blendende Oralchirurgie in unserer Praxis. Aufgrund der besonderen Komplexität von oralchirurgischen Eingriffen, muss ein Facharzt für Oralchirurgie eine vierjährige Facharztausbildung absolvieren, sowie mindestens zwei Jahre in einem Klinikum tätig gewesen sein", erklärt der Mediziner. Die Patienten profitieren von soviel Fachwissen und High End-Technologie: Schonende Behandlung, schmerzarmer Eingriff, präzise Planung durch digitales Röntgen. Und alles auf einer Etage.


Zur Oralchirurgie zählen Eingriffe wie die Wurzelspitzenresektion. „Treten nach einer Wurzelbehandlung noch Schmerzen auf, dann hat sich die Entzündung womöglich bis zur Wurzelspitze ausgebreitet. Jetzt müssen wir handeln: Mit einer Wurzelspitzenresektion kappen wir den entzündeten Teil der Zahnwurzel und retten den Zahn,“ erklärt Zahnarzt Jürgen Hellmer.


Dann das leidige Thema Weisheitszähne. „Wir entfernen Weisheitszähne nur, wenn wir uns zu 100 Prozent sicher sind. Für die genaue Diagnose reisen wir sogar virtuell durch Ihren Kieferknochen, um uns ein genaues Bild von dem Zahn und seiner Position machen zu können! Der digitale Volumentomograph stellt uns dafür hochauflösende 3D-Aufnahmen zur Verfügung, auf denen wir Ihre Zähne, Ihren Kieferknochen und den Verlauf der Nervenfaser erkennen können.“


Für viele Patienten ist das Thema Paradontitis ein Angstbegriff. Entzündetes Zahnfleisch greift den Zahnhalteapparat an. Dadurch lockern sich im weiteren Verlauf der Erkrankung die Zähne – Zahnverlust droht. Was man aber nicht schicksalsergeben hinnehmen muss. „Diese ungesunde Kettenreaktion und die Korrektur von zurückgegangenem Zahnfleisch stoppen wir mit einem chirurgischen Eingriff“, beruhigt Jürgen Hellmer. Die Oralchirurgie im Schloss vereint Gesundheit, Ästhetik und das Gefühl, endlich voller Vertrauen am richtigen Platz zu sein.



Dabei sind State-of-the-Art-Technologien wie 3-D-Röntgen und Lasereinsatz bei chirurgischen Eingriffen der Garant für HighEnd-Ergebnisse. Der hohe Qualitätsanspruch wird durch das eigene Dentallabor dent-a-pur unter dem erfahrenen Zahntechnikmeister Chris Vörös komplettiert. Eine absolute Neuheit im Labor: die eigene CAD/CAM-Fräseinheit. Kronen, Brücken und Implantat-Zubehör werden dabei durch computergestützte Technologie und intelligente Softwareprogramme auf ein Tausendstel fein herausgefräst: Das ist Zahnarzt 4.0.


Als besondere Serviceleistung bietet die Zahnarztpraxis im Schloss auch Behandlungen am Samstag an, besonders auch für Angstpatienten.


Zahnärzte im Schloss Schlossstraße 36 12163 Berlin-Steglitz (Eingang links neben der Sparkasse)

Mo–Do 08:00 –20.00

Fr 08:00 – 18:00

Sa 10:00 – 15:00

Weitere Termine nach Absprache

Telefon: 030 79787590

info@zahnaerzte-im-schloss.de info@zischloss.de

www.zahnaerzte-im-schloss.de

www.zischloss.de


folgen Sie uns auch auf FACEBOOK

EK 06 - Titelseite.jpg
  • Youtube

© 2019 by VSB