HOME, GARDEN & LIVING

ROTHE GARTENBAU

            Sterne zum Greifen nah

Er gehört zur Adventszeit wie Schokoladen-Nikolaus, Lebkuchen und Engel: der Weihnachtsstern. Bei Rothe Gartenbau in der Clayallee blühen alle Jahre wieder 6500 Poinsettien in den Gewächshäusern.

 

Es war die deutsche Auswandererfamilie Ecke, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Kalifornien die Poinsettie als „Weihnachtsblume“ entdeckte. Sohn Paul Ecke fing an, den Stern als Weihnachtssymbol zu vermarkten. Zunächst als Schnittblume angeboten, kam der Stern erst viel später in den Topf. In den 50er Jahren kam dann der Durchbruch für in Deutschland. Eckes Enkel produzierte in den Gewächshäusern Stecklinge und verkaufte sie an Gärtnereien. Bei dieser berühmtesten Weihnachtsstern-Gärtnerei der Welt machte Lutz Grille, Inhaber von Rothe Gartenbau, während seines Studiums ein Praktikum. „Zusammen mit den Saisonarbeitern aus Mexiko habe ich auf den Feldern die Triebspitzen abgebrochen. Das war Akkordarbeit. Ich war nicht so fingerfertig und die Mexikaner haben mir Gott sei Dank immer geholfen, mein Tagesziel zu erreichen.“

 

Seitdem der Firmenchef als Kind in der Gärtnerei seiner Eltern spielen durfte, sind ihm Weihnachtssterne ans Herz gewachsen. Bereits im Mai werden die ersten Stecklinge in Berlins Premium-Gärtnerei angeliefert und später als bewurzelter Ballen umgetopft. Damit die Sterne pünktlich zur Adventszeit in voller Pracht stehen, werden sie ab dem 21. September bereits nachmittags mit einer schwarzen Plane abgedunkelt. „Damit wird die Induktion der Blüte eingeleitet“, sagt Lutz Grille und erklärt, dass das wunderschöne Rot gar nicht die Blüte ist, sondern ein gefärbtes Hochblatt. Weihnachtssterne gibt es mittlerweile in verschiedenen Farbnuancen und Größen.

 

Das Besondere bei der Traditionsgärtnerei Rothe: Der Kunde kann sich zur Adventszeit aus den extra geöffneten Gewächshäusern seinen persönlichen Lieblingsstern auswählen. Am Schönsten ist das sicherlich an dem Wochenende vor dem 1. Advent: Dann ist bei Rothe vom 24. bis zum 26. November großer Adventsmarkt mit Extraständen und Musik. Die Weihnachtsausstellung im Pflanzencenter ist bis Heiligabend geöffnet.

 

Übrigens: Kunden, die ihre Pflanzen winterfest machen und vor Kälte und Frost schützen wollen, sollten unbedingt für einen Wasserablauf in den Gefäßen sorgen. Immergrünes wie Buchsbaum, Bambus oder Kirschlorbeer bitte über den ganzen Winter gießen und im Frühjahr vor zu starker Sonneneinstrahlung schützen – z.B. mit Sackleinen abdecken.

 

Hermann Rothe Gartenbau GmbH

Clayallee 282

14169 Berlin

 

Mo - Fr. 08:00 - 18:00

Sa 08:00 - 16:00

So 10:00 - 12:30

 

26. November bis 16:00 Uhr

 

Tel.: 030.811.10.11

info@rothe-gartenbau.de

www.rothe-gartenbau.de

Öffnungszeiten während der Feiertage:

23.12.2017 bis 17:00 Uhr

24.12.2017 bis 13:00 Uhr

31.12.2017 bis 13:00 Uhr

01.01.2018 geschlossen

 

 

Mein Tipp: Auch an trüben und kalten Tagen gönne ich mir gerne einen großen Eisbecher im Café „Eiskimo“ in Lichterfelde-West. Hier gibt es täglich 18 Eissorten, frisch zubereitet. Am liebsten mag ich Mokka, Karamell und Pistazie. So hat auch die kalte Jahreszeit ihre Verheißung.

Immobilien Lounge Schlachtensee

Matthias Gutsche: Einer auf den man sich verlassen kann.

Alte Handwerkskunst für den heimeligen Kokon.

Pablo Picasso hätte sich hier geborgen gefühlt!

Alte Gärtnerei: Ensemble aus zeitlos-klassischen Mehrfamilienhäusern und Townhäusern.

Schlafen wie im 5-Sterne-Himmel.

Metropolitan Interieur Style mit höchster Individualität. Ulrich Stein und Herwig Kramer haben Ihre Hauptstadt-Dependance perfekt inszeniert. In der Villa Harteneck zeigen sie, wie fantastisch Räume durch kreative Gestaltung gewinnen können.

Please reload

EK 06 - Titelseite.jpg
  • Youtube

© 2019 by VSB