DR. KIRK NORDWALD - AUGEN EINS

Aktualisiert: 7. Nov 2019

Eine klare EINS für gutes Sehen


Altwerden ist nichts für Feiglinge: Das hatte schon der Schauspieler und Showmaster Joachim Fuchsberger trefflich formuliert. Eine der klassischen Alterserscheinungen ist der GRAUE STAR - medizinisch "Katarakt" genannt.



Eine der besten Adressen für augenärztliche Untersuchungen, sehverbessernde Laser-behandlungen und zur (Laser-)Behandlung des grünen Stars in Berlin ist Dr. Kirk Nordwald:

An dem Standort Clayallee 225 im "Gesundheitszentrum eins" auf dem ehemaligen Gelände des Oskar-Helene-Heims, finden wir die privatärztliche Augenarztpraxis von Herrn Dr. Nordwald in neuestem Look. Hier ist der zentrale Standort, nachdem er 10 Jahre in der "Villa am Roseneck" behandelte.


Unter anderem ist Dr. Nordwald spezialisiert auf Untersuchungen und Behandlungen bei Grauem und Grünem Star (Katarakt) sowie auf die Laserbehandlung von Glaukom (SLT) Fehlsichtigkeiten (Femtolaser-Lasik, berührungslose Trans-PRK) sowie die Stabilisierungsbehandlung der krankhaften Hornhautverwölbung (Crosslinking bei Keratokonus).


Der Graue Star ist die häufigste Augenerkrankung. Etwa ab dem 60. Lebensjahr trübt sich bei vielen Menschen die Linse nach und nach merklich ein. Die Folge sind anfangs vermindertes Kontrastsehen, verschlechtertes Sehen in der Dämmerung bei Dunkelheit sowie eine vermehrte Blendempfindlichkeit. Der renommierte Berliner Augenarzt erklärt weitere erste untrügliche Anzeichen für das Einsetzen des Grauen Stars: "Man benötigt zunehmend beim Lesen mehr Licht, fährt bei Regen, abends und nachts nicht mehr gerne Auto und bemerkt, dass durch die Veränderung kein gutes Sehen trotz Brille möglich ist. Oftmals ändern sich die Brillenwerte bei sich entwickelndem Grauen Star und sollten angepasst werden.


Viele Patienten bemerken die geschilderten Symptome, aber scheuen den Besuch und die Untersuchung beim Augenarzt. "Der Graue Star sei jedoch kein Grund zur Angst, aber er müsse bei Fortschreiten und Sehverschlechterung behandelt werden", sagt Dr. Nordwald. Da sich aus dem Grauen Star durch Verdickung der Augenlinse auch eine nicht fühlbare Erhöhung des Augeninnendruckes und in Folge ebenso der Grüne Star (Glaukom, zunehmende Belastung des Sehnervs) ergeben kann, sollte man beim Erkennen der genannten Symptome nicht zögern, den Augenarzt aufzusuchen.


Im Zusammenhang mit der Diagnlose 'Grauer Star' arbeitet Dr. Nordwald u.a. vertrauensvoll mit dem Augenchirurgen Prof. Dr. Norbert Anders von der Augentragesklinik Zehlendorf zusammen, der seine Patienten nach der Diagnose und der Voruntersuchung zur OP übernimmt und zur Nachsorge wieder an den Facharzt übergibt. In der Regel ist der ambulante Eingriff keine große Sache: Die Operation erfolgt in einer Kurznarkose, ist minimalinvasiv, fast immer völlig schmerzfrei und dauert meist nicht länger als ca. 20 Minuten. Rund 800.000 Katarakt-Operationen werden Jahr für Jahr alleine in Deutschland durchgeführt. Damit ist der Linsenaustausch eine der am häufigsten durchgeführten Augenoperationen.


In seiner augenärztlichen Privatpraxis im Gesundheitszentrum 'eins - alles für die Gesundheit' berät Dr. Kirk Nordwald seine Pateinten mit großer Erfahrung, Sorgfalt und Fürsorge: Ist bereits ein Eingriff notwendig oder ist durch eine Brillenanpassung noch ein gutes Sehergebnis erreichbar? Muss evtl. der Augeninnendruck zusätzlich eingestellt werden? Der erfahrene Facharzt, der im 'Virchow Klinikum' der Charité bei den berühmten Augenchirurgen Prof. Josef Wollensak und Prof. Theo Seiler, dem Pionier der sehverbessernden Laserchirurgie, gelernt hat und seit vielen Jahren selbst sehverbessernde Lasereingriffe mittels moderner Femotlaser-LASIK und berührungsfreier Trans-PRK durchführt, erläutert das Prinzip der künstlichen Linse bei der 'Katarakt'-Operation: In die körpereigene Linsenhülle wird nach zuvor erfolgter Entfernung des eingetrübten Linseninneren eine dem Auge sehr genaue angemessene, neue klare Kunststofflinse eingesetzt. Damit liegt die Kunstlinse genau am Ort der köprereigenen Linse und kann je nach Typ und Modell hervorragende Sehergebnisse in der Ferne oder in der Nähe erzielen. Vielfach werden heute auch Mehrstärkenlinsen eingesetzt. Diese korrigieren für mehrere Sehentfernungen, weisen aber teilweise Einbußen im Kontrastsehen oder bei schwierigen Lichtverhältnissen vermehrt Reflexe auf.


Entscheidend ist daher eine gute Aufklärung und Beratung der Patienten vor der Operation, um individuell die optimale Konstellation zu planen. Nach der Operation vorhandene Sehfehler können mit einer Brille oder auch einem späteren Lasereingriff noch feinkorrigiert werden. "Unsere Maxime für die Patienten ist es, mit der Operation am Grauen Star das zuvor eingetrübte Sehen bestmöglich zu verbessern und dem Betroffenen, der oftmals über Jahre immer schlechter gesehen hat, eine neue Seh- und damit Lebensqualität zurückzugeben", sagt Dr. Nordwald. "Wird die Entscheidung für die Operation mit Bedacht getroffen, kann auch im Alter ein Leben mit hoher Sehqualität Wirklichkeit werden".



AUGEN EINS

Dr. med. Kirk Nordwald

Facharzt für Augenheilkunde


Augenärztliche Privatpraxis

im Gesundheitszentrum

"eins - alles für die Gesundheit"

Clayallee 225

14195 Berlin


Tel. 030. 8974 6171

info@augen-eins.de

www.augen-eins.de


EK 06 - Titelseite.jpg
  • Youtube

© 2019 by VSB